Allein unter Frauen: Der berufliche Habitus männlicher by Robert Baar

By Robert Baar

Männliche Grundschullehrer arbeiten in einem feminisierten Berufsfeld. In der öffentlichen Diskussion um das schulische Versagen von Jungen erscheinen sie nicht selten als Hoffnungsträger. Zu Recht? Der vorliegende Band stellt die Ergebnisse einer qualitativen Studie zum beruflichen Habitus männlicher Grundschullehrer vor: Das professionelle Handeln der Lehrer bewegt sich im Spannungsverhältnis von Reflexion und innerer Emigration. Der Autor arbeitet den Zusammenhang jener Handlungsorientierungen und der entsprechenden Männlichkeitskonstruktionen heraus – und diskutiert vor diesem Hintergrund die Frage, ob Männer in der Grundschule die an sie gerichteten Erwartungen erfüllen können, neu.

Show description

Read or Download Allein unter Frauen: Der berufliche Habitus männlicher Grundschullehrer PDF

Similar german_11 books

Orte des Lernens: Lernwelten und ihre biographische Aneignung

Die Beiträge des Bandes diskutieren die Pluralisierung von Lernanlässen und Lernorten und richten dabei den Blick auf die jeweils von den Subjekten hergestellten Bezüge biografischen Lernens. Die einzelnen eingenommenen Forschungsperspektiven versuchen dabei zu klären, wie Menschen in ihren jeweils konkreten Lebenswelten Lern- und Bildungsanlässe herstellen und welche Konsequenzen daraus für die institutionell verwalteten Wissensordnungen abzuleiten sind.

Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte

Mittlere soziale Lagen stellen seit jeher ein analytisches challenge für die Ungleichheitsforschung dar, weil es sich um heterogene Gruppen handelt, die sich nur schwer auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen. In jüngerer Zeit nun hat die „Mitte“ neue Aufmerksamkeit in der Diskussion erfahren, unter anderem durch die Thesen ihrer Schrumpfung sowie zunehmender Abstiegsängste.

Städtische Armutsquartiere - Kriminelle Lebenswelten?: Studien zu sozialräumlichen Kontexteffekten auf Jugendkriminalität und Kriminalitätswahrnehmungen

Die Konzentration von Kriminalität und Gewalt in sozial benachteiligten Wohnquartieren erfährt in Zeiten wachsender sozialer Spaltungen zunehmende Aufmerksamkeit. Mithilfe neuer statistischer Verfahren wie der Mehrebenenanalyse ist es nun möglich, eigenständige Effekte des sozialräumlichen Kontextes auf das Verhalten der Bewohner genauer zu untersuchen.

Additional info for Allein unter Frauen: Der berufliche Habitus männlicher Grundschullehrer

Sample text

Gleichzeitig werden Rahmen und Lebensführung im Sinne „symbolischer Repräsentationen“ (Meuser 2001: 207) immer wieder neu reproduziert; Widersprüchliche Transformationen sind dabei zwar möglich, nicht 28 Bourdieu betont, dass die sozialen Lagen sich gleichermaßen aus ihren nur ihnen je spezifische Merkmalen und aus der relationalen Differenz zu anderen Lagen definieren; die spezifische Stellung im „System von Differenzen“ (Bourdieu 2005: 279, Herv. i. ) führe dazu, dass soziale Identität eine Bestätigung erhält.

Worin besteht deren ‚Komplizenschaft‘? Und: In wie weit ist es männlichen Grundschullehrern überhaupt möglich, einen männlichen Habitus auszuprägen und symbolische Macht zu erlangen, wenn doch eben die nach Bourdieu hierfür notwendigen Konkurrenten in Form männlicher Kollegen größtenteils nicht vorhanden sind? 2 Das Konzept der hegemonialen Männlichkeit nach Robert Connell Der australische Soziologe Connell erforscht mit seinem sozialkonstruktivistischen Ansatz Männlichkeit vor dem Hintergrund von Dominanz und Unterordnung.

I. “ (Connell 2000a: 101). In der Absicht, diese um externe Faktoren sozialer Ungleichheit wie Klasse und Ethnizität zu erweitern sowie um weitere Beziehungen innerhalb der Geschlechterordnung aufzuzeigen, fügt er den bisher genannten Männlichkeitsformen die der ‚marginalisierten Männlichkeit‘ hinzu. : 102) beschrieben. ). Das System hegemonialer Männlichkeiten ergibt sich also im Zusammenspiel der vier aufgezeigten Handlungsmuster, die „auf dem grundlegenden Arrangement der dichotomen, hierarchischen und heterosexuellen Anordnung der Geschlechter“ (Budde/Faulstich-Wieland 2005: 39) beruhen.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 49 votes