Akuter Extremitäten-Arterienverschluss by H. Denck (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Hepp (eds.)

By H. Denck (auth.), Prof. Dr. med. Wolfgang Hepp (eds.)

Show description

Read or Download Akuter Extremitäten-Arterienverschluss PDF

Similar german_11 books

Orte des Lernens: Lernwelten und ihre biographische Aneignung

Die Beiträge des Bandes diskutieren die Pluralisierung von Lernanlässen und Lernorten und richten dabei den Blick auf die jeweils von den Subjekten hergestellten Bezüge biografischen Lernens. Die einzelnen eingenommenen Forschungsperspektiven versuchen dabei zu klären, wie Menschen in ihren jeweils konkreten Lebenswelten Lern- und Bildungsanlässe herstellen und welche Konsequenzen daraus für die institutionell verwalteten Wissensordnungen abzuleiten sind.

Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte

Mittlere soziale Lagen stellen seit jeher ein analytisches challenge für die Ungleichheitsforschung dar, weil es sich um heterogene Gruppen handelt, die sich nur schwer auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen. In jüngerer Zeit nun hat die „Mitte“ neue Aufmerksamkeit in der Diskussion erfahren, unter anderem durch die Thesen ihrer Schrumpfung sowie zunehmender Abstiegsängste.

Städtische Armutsquartiere - Kriminelle Lebenswelten?: Studien zu sozialräumlichen Kontexteffekten auf Jugendkriminalität und Kriminalitätswahrnehmungen

Die Konzentration von Kriminalität und Gewalt in sozial benachteiligten Wohnquartieren erfährt in Zeiten wachsender sozialer Spaltungen zunehmende Aufmerksamkeit. Mithilfe neuer statistischer Verfahren wie der Mehrebenenanalyse ist es nun möglich, eigenständige Effekte des sozialräumlichen Kontextes auf das Verhalten der Bewohner genauer zu untersuchen.

Additional resources for Akuter Extremitäten-Arterienverschluss

Example text

7 34 108 138 161 4,9 5,1 5,1 5,2 5,4 1,21 1,20 1,46 1,32 1,28 7,37 7,36 7,34 7,43 7,41 22,5 23,4 21,2 23,9 24,1 242 232 209 209 199 8,7 8,2 7,4 6,9 9,3 Kontrollierte Extremitaten-Reperfusion bei hohem Aortenverschluss III Tabelle 3. Messungen im Perfusat 5 24 68 105 133 158 4,6 6,2 6,3 6,0 5,3 5,7 0,60 1,11 0,98 1,33 1,01 1,09 7,38 7,27 7,57 7,54 7,53 7,42 21,4 19,2 21,9 16,0 23,1 22,0 250 54 244 250 240 242 4,7 5,7 7,2 6,5 8,1 9,3 64 89 88 87 89 87 Tabelle 4. Postoperativer Enzymverlauf °3 12 24 2.

Rimpler et al. Ergebnisse 56 primare Embolektomiemanover wurden angioskopisch begleitet. Die angioskopische Diagnose "Embolie" wurde bei glatter Gefa6wand und bei lumenverschlie6endem Thrombus gestellt. Es konnten die Farbe und die Lage des Thrombus eindeutig angioskopisch yom Thrombusanfang her bestimmt werden. Der Regelfall war der rot-wei6 gemischte Thrombus. Die direkte Beobachtung der Thrombektomie fiihrte 3-mal zu distaler Thrombusmigration! Deshalb wurde die Extraktionsassistenz aufgegeben und das Manover vor und nach Fogarty-Einsatz angioskopisch kontrolliert.

ChE Elektrolyte II groB klein BAA HAES/Gelatine (2 Einheiten) III groB groB Gastrektomie HAES/Gelatine (1 Einheit) 45 46 • H. Wenk beschrieben werden [2, 13). Begunstigend fur eine Infektion konnen falsche Positionierung oder falscher Zuschnitt von GefafSprothesen sein, in einem eigenen Fall einer aortoduodenalen Fistel war ein Knick der Prothesenschenkel eines auswarts implantierten aortobifemoralen Bypasses sicherlich ursachlich fur die Arrosion der Duodenalwand. Bei Protheseninfekten geht die eigene Behandiungsstrategie immer in Richtung "in-situ-Rekonstruktion", wenn dies vertretbar ist [8).

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 22 votes