Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern by Dr. rer. soc. Ute Pascher (auth.), Ute Pascher, Petra Stein

By Dr. rer. soc. Ute Pascher (auth.), Ute Pascher, Petra Stein (eds.)

Dieser Sammelband untersucht das Leben und die berufliche Rolle von Naturwissenschaftlerinnen im (vor-)letzten Jahrhundert sowie die wissenschaftshistorischen Analysen ihrer Rezeption. Die Beiträgerinnen stellen Ergebnisse aus aktuellen sozialwissenschaftlichen Forschungsvorhaben zur Karriereentwicklung insbesondere von Chemikerinnen vor, analysieren aus einer soziologischen Perspektive die Karriereförderung und stellen gendersensible Praxisbeispiele dar.

Show description

Read Online or Download Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern und heute PDF

Similar german_11 books

Orte des Lernens: Lernwelten und ihre biographische Aneignung

Die Beiträge des Bandes diskutieren die Pluralisierung von Lernanlässen und Lernorten und richten dabei den Blick auf die jeweils von den Subjekten hergestellten Bezüge biografischen Lernens. Die einzelnen eingenommenen Forschungsperspektiven versuchen dabei zu klären, wie Menschen in ihren jeweils konkreten Lebenswelten Lern- und Bildungsanlässe herstellen und welche Konsequenzen daraus für die institutionell verwalteten Wissensordnungen abzuleiten sind.

Dynamiken (in) der gesellschaftlichen Mitte

Mittlere soziale Lagen stellen seit jeher ein analytisches challenge für die Ungleichheitsforschung dar, weil es sich um heterogene Gruppen handelt, die sich nur schwer auf einen gemeinsamen Nenner bringen lassen. In jüngerer Zeit nun hat die „Mitte“ neue Aufmerksamkeit in der Diskussion erfahren, unter anderem durch die Thesen ihrer Schrumpfung sowie zunehmender Abstiegsängste.

Städtische Armutsquartiere - Kriminelle Lebenswelten?: Studien zu sozialräumlichen Kontexteffekten auf Jugendkriminalität und Kriminalitätswahrnehmungen

Die Konzentration von Kriminalität und Gewalt in sozial benachteiligten Wohnquartieren erfährt in Zeiten wachsender sozialer Spaltungen zunehmende Aufmerksamkeit. Mithilfe neuer statistischer Verfahren wie der Mehrebenenanalyse ist es nun möglich, eigenständige Effekte des sozialräumlichen Kontextes auf das Verhalten der Bewohner genauer zu untersuchen.

Extra info for Akademische Karrieren von Naturwissenschaftlerinnen gestern und heute

Example text

Piper, 1994,2005 (eng!. Orig. 1992). Genie und Besessenheit. Einstein und Curie im metabiographischen Vergleich 53 Durch die ungeheure mediale Aufmerksamkeit, die Einstein 2005, im "Weltjahr der Physik" und Einsteinjahr zuteil wurde, hat sich das Bild Einsteins in den letzten Jahren noch eimnal verändert. Auch wenn der jüdische Physiker weiterhin als genialer Kopf allerersten Ranges, als ,,Ingenieur des Universums" gesehen wird, sind anlässlich des 100. Jubiläums seiner berühmten Arbeiten von 1905 auch weitere Details über sein Privatleben bekannt geworden.

16 Ähnlich ist Einsteios Präsenz in vielen Filmen zu sehen. Der Befund, Teil 11: Ein metabiographischer Abriss Marie Curies Die Rezeptionsgeschichte Marie Curies steht zu derjenigen Eiosteins in einem Kontrast, wie er stärker kaum sein könnte, und weist dennoch faszinierende Parallelen mit ihr auf. Nicht ein breiter Strom von Literatur, der die wissenschaftliche Leistung an ein breites Publikum vermittelte oder die Persönlichkeit in leuchtenden Farben schilderte, ergoss sich in die Welt, sondern ganz im Gegenteil nur ein einziges Buch, das dafiir aber umso wirkmächtiger wurde.

Eines der großen Projekle in der Expansionsphase des neuen Faches war die Herausgabe einer wissenschaftlichen Ansprüchen genügenden Edition sämtlicher Werke Einsteins, sowohl der Schriften als auch der Briefe. lO Dieses Prestigeprojekt wurde mehrere Jahre lang dadurch behindert, dass Einsteins Nachlassverwalter die erforderliche Zustinunung zur Publikation seiner frühen Briefe verweigerten. Einstein hatte seinen Vermögensverwalter Otto Nathan (1893-1987) sowie seine Sekretärin Helene Dukas (1896-1982) zu seinen Nachlassverwaltern bestellt.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 7 votes